Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

09.04.2010

Das Erste zeigt »Aghet – ein Völkermord« über den Genozid an den Armeniern während des Ersten Weltkriegs

Der 90-minütigen Dokumentarfilm »Aghet« von NDR-Autor Eric Friedler thematisiert den Genozid an den Armeniern während des Ersten Weltkriegs, bei dem zwischen 1915 und 1918 bis zu 1,5 Millionen Menschen im Osmanischen Reich (der heutigen Türkei) ums Leben kamen. Dieser Völkermord wird bis heute von den Verantwortlichen und deren Nachkommen als historische Tatsache geleugnet und von der Welt weitgehend verdrängt. Der Film beschäftigt sich mit den politischen Motiven für das bis heute andauernde Schweigen. Friedler hat den Verlauf des Völkermords aus zahlreichen historischen Quellen rekonstruiert und verleiht in einer minimalistischen Inszenierung den vor langem verstorbenen Zeitzeigen durch hochkarätige Schauspieler wieder eine Stimme. PHOENIX wiederholt den Film am 13.4.; die daran anschließende PHOENIX-Runde beschäftigt Thema der Dokumentation.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten