Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

16.05.2010

Horst Jaedicke gestorben

Horst Jaedicke, von 1960 bis 1984 Fernsehdirektor des SDR, stirbt im Alter von 86 Jahren in Chiavari (Italien). Jaedicke, am 1.3.1924 in Stuttgart geboren, begann seine journalistische Laufbahn nach dem Zweiten Weltkrieg bei dem von der US-Militärregierung betriebenen Sender Radio Stuttgart, einem Vorläufer des SDR. Von 1952 bis 1954 arbeitete Jaedicke an der Entwicklung und dem Aufbau der »Tagesschau« mit. 1954 kehrte er zum SDR, zuerst als Redaktionsleiter der »Abendschau«, bevor er fünf Jahre später das Amt des Fernsehdirektors übernahm. 1984 trat Jaedicke nahm er seinen Abschied beim SDR.

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten