Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

27.07.2012 bis 12.08.2012

ARD berichtet umfassend von den Olympischen Sommerspielen in London

Nach der Fußball-EM im Juni sind die XXX. Olympischen Spiele in London das sportliche Großereignis des Jahres. Mehr als 10.000 Sportler aus 204 Ländern konkurrieren bei den insgesamt 302 Entscheidungen in 26 Sportarten um Medaillen. Federführend für die trimediale Berichterstattung der ARD ist der NDR. Das Erste informiert wieder im täglichen Wechsel mit dem ZDF – insgesamt rund 260 Stunden live. Die ARD beginnt an ihren Sendetagen um 9.05 mit einer 40-minütigen Rückschau auf vergangene Spiele der Neuzeit. Im Anschluss – mit Beginn der Wettkämpfe in London – überträgt Das Erste in »Olympia live« bis weit nach Mitternacht alle relevanten Entscheidungen möglichst live. Das stündliche »Olympia Telegramm« fasst die wichtigsten Ergebnisse zusammen. Um den Zuschauern ein möglichst vielfältiges Paket an unterschiedlichen Entscheidungen anbieten zu können, ergänzen ARD und ZDF das TV-Programm um bis zu sechs parallel gesendete Livestreams in den jeweiligen Online-Angeboten, die auf überragendes Interesse stoßen: Mehr als 32,4 Millionen Mal werden die Livestreams genutzt. Im Fernsehen liegt der Marktanteil für die Olympia-Übertragungen im Ersten bei durchschnittlich 24,0 Prozent. Als besonders attraktiv erweisen sich die Schwimm- und Leichtathletik-Wettbewerbe. Auch die Olympia-Berichterstattung in den Radioprogrammen der ARD wird von den Sportinteressierten rege genutzt: rund 25 Millionen Hörer informierten sich auf diesem Weg. Das Hörfunkteam in London produziert rund 1.500 Beiträge und Interviews und bietet mehr als 800 Livereportagen an; hinzu kommen 1.300 Exklusivgespräche für einzelne Programme.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten