Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

25.10.2012 bis 28.10.2012

43. Deutsches Jazzfestival in Frankfurt

»Jazzrock Jetzt« lautet das Motto des diesjährigen Jazzfestivals, das der HR in Zusammenarbeit mit der Stadt Frankfurt veranstaltet. 40 Jahre nach den wegweisenden Elektro-Fusion-Experimenten von Miles Davis lassen die Veranstalter die schon überholt geglaubten Jazzstile in der Gegenwart aufleben: Neben dem Ex-Zappa-Drummer Terry Bozzio und der »Soft Machine Legacy« zelebriert das Trio »The Aristocrats« lustvoll die Fusion von Jazzelementen mit Rock-Rhythmen. Am Eröffnungsabend – eine Kooperation mit den Europakulturtagen der EZB – interpretiert ein hr-Bigband-Projekt mit dem französischen Geiger Jean-Luc Ponty die Jazzrock-Idee neu.

Als weiteren Höhepunkt des Jazzfestivals feierte das Publikum Michael Wollnys »Wunderkammer XXL« in der Version der hr-Bigband. Piano-Motive der Minimal Music, Klassik-Anleihen und kammermusikalischer Jazz verdichteten sich zu einer faszinierenden Collage. Mit dem Kinderkonzert »Jakobs Manege«, zu dem rund 800 Kinder und Eltern in den HR-Sendesaal kommen, endet das 43. Deutsche Jazzfestival Frankfurt.

Die Abendkonzerte sind in hr2 Kultur live zu hören. Außderdem ist das Festival als Live-Stream im ARTE live Web und auf hr2-kultur.de verfügbar.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten